Dungeons and Dragons 5e Review

5 / 5

Dungeon Master´s Guide - Review

 

Übersicht

Der DMG ist ein unglaubliches Werk und bietet alles was man als GM braucht. Zusätzlich noch 34 Tabellen bei der man die Farben der Socken der Gefängnisswache vom Dorf nebenan erwürfeln kann, und was die Mutter getragen hat als sie diese gestrickt hat.

 

Content

Das Buch umfasst ungefähr 300 Seiten. Es ist in 3 große Kapitel gedliedert und bietet Unterstützung zu allem. Literally.

 

Die herrlichen Zeichnungen verhelfen dem Guide zu noch mehr "Adventure-Feeling".

 

Beim lesen fühlte ich mich beflügelt einige Abenteuer, Items und NPC´s zu gestalten die in mein laufendes Spiel passen würden, wie den Priester der Normak genannt wird, der den Spielern vielleicht einen Hinweis auf eine verfluchte Windmühle geben kann, die in letzter Zeit seltsam oft Besuch von Wesen in dunklen Roben erhielt. Eine dunkle Organisation die versucht die Welt mit ihren kommenden Taten zu erschüttern. Diese und noch unzählige weitere Ideen quellen regelrecht aus dem leser heraus.

Hätten sie vielleicht als Warnung auf die Rückseite schreiben sollen.

 

Wenn Ihr ein Beispiel haben wollt wie man nur mit dem DMG ein schönes Abenteuer in "wenigen" Stunden erstellt, solltet ihr einen Blick zum Geekdad werfen. Dieser würfelt sich ein komplettes Abenteuer nur mit dem DMG zusammen. Das Ergebniss ist aufjedenfall einen Blick wert. Ich brenne darauf selber ein Abenteuer so zu erwürfeln.

Da man genau vorgegeben hat, was man wann machen sollte wird man als neuer GM gut durch den Prozess geführt. Mehr erfahreneren GM´s kann das Buch sicher auch nützlich sein, da schöne Tabellen vorhanden sind für den Inhalt von Räumen, wieviele Flaschen auf dem Tisch stehen und welche Bücher in Regalen zu finden sind.

 

Natürlich gibt es auch Anleitungen zum Erstellen von passenden Monstern und Zaubern, damit man seinen frischen Helden auf Level 1 keine zweiköpfigen unsichtbaren Lich-Goblins mit giftigen Feuerschwertern entgegenstellt. Gut das meine Gruppe schon ein höheres Level ist...

 

 

Kritik

Anregungen werden geboten, Hilfestellungen und Erklärungen zu allenmöglichen Themen wie Religionen, Welten, Organisationen, Ereignissen und allem anderen wichtigen. Weil wirklich alles mögliche behandelt wird, kann man sich leicht überfordert fühlen von diesem riesigen Haufen Informationen. Das ist mein einziger Kritikpunkt, für einige zu viel Inhalt. Da ich aber Stunden in Tabellen verbringen könnte, gibt es keinen Punktabzug dafür.

Ich selbst benutze den DMG (Dungeon Master´s Guide) seit einem Jahr in Kombination mit dem subreddit für GM´s und bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

 

Fazit

Das DMG ist für Spielleiter ein herrvoragendes Werk, welches ich nur empfehlen kann.

Wer ältere Editionen bevorzugt kann natürlich bei dem 3.5 Rulebook bleiben oder anderen Systemen.

Alles außer der 4. Edition, über die spricht man nicht.

 

Hier gibs mehr Reviews zu D&D!

Mein Review zum ersten Abenteuer der fünften Edition!

Mein Review zu dem Abenteuer Hoard of the Dragon Queen.

Mein Review zu dem Abenteuer The Rise of Tiamat.