Hoard of the Dragon Queen

Mein Review zu dem Dungeon

Master´s Guide für die fünfte Edition!

Mein Review zu dem folgenden Abenteuer, The Rise of Tiamat!

5 / 5

Hoard of the Dragon Queen - Review

 

 

Übersicht

Wir steigen mit "Hoard of the Dragon Queen" in das zweite Abenteuer für die 5. Edition D&D ein, wobei die Story mit diesem Buch alleine noch nicht abgeschlossen ist. Tyranny of Dragons ist die komplette Geschichte, die mit "The Rise of Tiamat" ihren Abschluss findet.

 

 

Content

96 Seiten Abenteuer prasseln erstmal auf den Leser herab, wenn dieses Werk aufgeschlagen wird. Die Levelreichweite beträgt 1-8.

In den 8 Kapiteln findet man immer mehr über die Geheimnisse eines dunklen Kultest heraus, die immer mehr Schätze ansammeln wollen, um etwas ganz schön großes, feuerspeiendes zu beschwören. Das darf eine Abenteuergruppe die zufällig an Greenest vorbeischlendert natürlich nicht zulassen, und wird mitten in einen Drachenangriff reingezogen.

Dutzende NPC´s, Items und Karten bescheren den Helden wirklich etliche Stunden an Spaß.

Bei einigen der enthaltenen Waffen kann ich die Augen meiner Gruppe schon funkeln sehen. Es ist auch eines der berühmtesten Gegenstände dabei, die in keiner Runde fehlen darf: Ein Bag of Holding! Wuhuuuu!!

 

 

 

GM Anforderung

Anders als bei LmoP kann dieses Abenteuer eine große Herausforderung für GM´s sein.

Schon im ersten Chapter können einige Ereignisse den Verlauf späterer Kapitel beeinflussen, zwar nicht sehr stark aber doch spürbar, zumindest für den GM. Diese Art der Gestaltung findet sich immer öfter in diesem Modul, was für wirklich spannende Stunden sorgt, da man vorher nicht genau sagen kann was passiert. Stirbt der böse Zauberer oder schafft er es durch ein Portal zu fliehen um seinen Meister vor den Abenteurern zu warnen, was zu mehr Patrouillen führt?

In einem Kapitel fährt die Gruppe mehrere Tage als Teil einer Karavane mit, bei der mehr als zwanzig NPC´s mitfahren. Das managen und spielen dieser "horde" von Charakteren kann durchaus einiges an Arbeit verlangen. Dabei ist eine Tabelle mit random Events die der Karavane passieren, sowie einigen Story-Events.

Wirklich sehr interessant und eine tolle Herausforderung.

 

Kritik

Der erhöte Schwierigkeitsgrad als GM die Übersicht über die als mehr zwei dutzend NPC´s nicht zu verlieren kommt mir sehr entgegen. Aufjedenfall werde ich einiges Planen und koordinieren müssen, neben dem Modul, um einen guten Bezug zu meiner Kampagne herstellen und beibehalten zu können.

Auch für die Spieler sind einige Kämpfe wirklich nicht ohne, die Gefahr von Gegnern überrant zu werden besteht auch des Öfteren, wenn nicht vorsichtig vorgegangen wird.

Das Level der Herausforderung von diesem Modul spricht mich sehr an und gibt den Spielern das Gefühl, dass es weitaus mächtigere Akteure als sie gibt.

Vielleicht lernt dann ein gewisser Zwerg, das man nicht immer in jeden Kampf brüllend reinlaufen sollte...

 

Fazit

Der "Hoard of the Dragon Queen"(Hotdq) baut viel Spannung auf und bietet unglaublich viel für Drachenliebhaber.

 

Wenn ihr das Abenteuer erweitern/verändern möchtet, gibs hier super Anregungen:

Hier gibs mehr Reviews zu D&D!

Mein Review zum ersten Abenteuer der fünften Edition!